Demnächst

So 18 Aug, 10:00 Uhr
Gottesdienst (M. Ries)
Mo 19 Aug, 19:30 Uhr
Posaunenchor
Di 20 Aug, 18:00 Uhr
Frauenkreis
Do 22 Aug, 18:00 - 19:30 Uhr
Chor
Sa 24 Aug, 17:30 - 18:00 Uhr
Offene Kapelle (Stilles Gebet für Gottesdienst und Gemeinde)
So 25 Aug, 10:00 Uhr
Gottesdienst (W. Göbel)
Mo 26 Aug, 19:30 Uhr
Posaunenchor
Wir wollen eine generationsübergreifende Mitmachgemeinde für unser Dorf sein.

 


Geistlicher Impuls: Gemeinde Jesu - ein tolles Team

Vor 2000 Jahren hat Jesus Christus ein Team zusammengestellt. Das erschien auf den ersten Blick nicht gerade als besonders geeignet. Und doch hat Gott mit ihm seine Gemeinde gegründet und die Welt sehr verändert.

Liebe Leserinnen und Leser!

Vor kurzem gab es in der politischen Landschaft einige Veränderungen.

Ursula von der Leyen wurde u.a. von Emmanuel Macron als künftige Präsidentin der EU-Kommission vorgeschlagen und dann auch gewählt.

Annegret Kramp-Karrenbauer wurde von Angela Merkel zur neuen Verteidigungsministerin Deutschlands berufen und vereidigt.

Beide Personalentscheidungen kamen etwas überraschend. Aber die Arbeit ist jetzt da und muss getan werden.

Wir Christen sollten für Politiker beten, dass sie mit Weisheit ihr nicht leichtes Amt ausüben können.

Vor 2000 Jahren hat Jesus Christus ein Team zusammengestellt. Das erschien auf den ersten Blick nicht gerade als besonders geeignet. Und doch hat Gott mit ihm seine Gemeinde gegründet und die Welt sehr verändert. In Matthäus 10,1-5 heißt es:

1 Jesus rief seine zwölf Jünger zu sich.

Er gab ihnen die Vollmacht, unreine Geister auszutreiben und jede Krankheit und jedes Leiden zu heilen.

2 Das sind die Namen der zwölf Apostel:

Zuerst Simon, der Petrus genannt wird, und Andreas, sein Bruder,

dann Jakobus, der Sohn von Zebedäus, und Johannes, sein Bruder,

3 Philippus und Bartholomäus,

Thomas und Matthäus, der Zolleinnehmer,

Jakobus, der Sohn von Alphäus, und Thaddäus,

4 Simon, der Kananäer, und Judas Iskariot – er war es, der Jesus später verriet.

5 Diese zwölf Jünger sandte Jesus aus.

Da war z. B. Petrus, der Fischer. Er war spontan und rasch zu begeistern. Er konnte aber auch schnell verzagen und sich zurückziehen.

Da waren Jakobus und Johannes. Sie hatten Temperament und konnten rasch zornig werden.

Thomas war ein Skeptiker und brauchte lange, bis er von Jesus überzeugt war.

Weiter waren da Matthäus, der reuige Zöllner, und Simon, der Ex-Terrorist.

Zum Schluss wird Judas genannt, der sich später als Verräter erwies.

Das waren wahrlich keine „fantastischen 12“. Und doch haben sie die Welt verändert. Das Christentum entstand und bietet bis heute Millionen von Menschen Trost und eine lebendige Hoffnung.

Auch uns kann Jesus in seinem „tollen Team“ gebrauchen.

Peter Schlenker

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.


Zum Seitenanfang